home

über uns

so begann's

unser ofen

tagebuch

südamerika 2014

afrika 2011-13

fahrPLAN

melde dich


wie alles begann ...

Dieses Bild hatten wir irgendwann im Kopf:

abschied

unsere beiden Koffer vor dem Ausgang im leeren Haus
in Neu-Isenburg.

eigentlich gab es immer 3 Alternativen:

  1. „Altersheim“ gründen, eine WG mit Freunden.
    Gemeinsam Musikveranstaltungen, Lesungen,
    Reisen ... organisieren und ausrichten.

  2. Zweit-Studium in Berlin (w: Denkmalpflege i: Design)

  3. Ausland, aber wohin?

15.06.2010
wir lesen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung "Die Weltrekordreise" (click here) Seit über 25 Jahren fährt ein Schweizer Paar mit dem Auto um die Welt. Das ist es!!! Nicht der Weltrekord, aber das Abenteuer, die Freiheit und Unabhängigkeit ...

Wilhelm Busch lässt grüßen:

Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur,
darum Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist’s!
Reise, reise!

30.08.2010
auf der Caravan-Messe Düsseldorf sehen wir unser Auto live. Ein Bimobil. Außerdem lauschen wir einem Vortrag von SEABRIDGE Reiseveranstalter.

3.09.2010
... auf nach Königswinter zu einem weiteren Vortrag von SEABRIDGE. Bordbuch wird geordert, damit sind wir vorgemerkt als Interessenten für die 112 Tage Tour mit eigenem Auto von Kapstadt zum Kilimanjaro.

14.09.2010
Notartermin - Haus verkauft.

17.09.2010
Wir fahren nach Oberpframmern zu BIMOBIL. Dort stellen wir unser Auto zusammen. Ein G 300 CDI in schwarz, Kabine in silber mit Wechselvorrichtung. Geplant war alles in weiß.
Aber wir sind ja nicht die UN ...

Mir ist ... ein bisschen mulmig. Von Begeisterung, Neugier zur Panik und Verzweiflung zurück zur Ungeduld.

Jetzt muss erst noch das Haus ausgeräumt werden.

Im Dezember wird alles ausgestanden sein, dann warten wir nur noch bis das Auto Mitte Januar fertig ist, und ab geht's ...

Morgen Abschied vom Saxophon-Quartett. Ende Oktober noch ein Konzert mit der FAZ Bigband, Mitte November das letzte Konzert mit JustSax Swing-Bigband, mein Bari darf die nächsten Jahre bei Meike wohnen, tja das war's dann mit dem Sax???! ;-(

01. November 2010
noch einen Monat Zeit das Haus zu leeren, sich von Unnützem zu trennen, Pflanzen verschenken, Bücher, Spiele, Möbel ...

16. November 2010
aus für die Seabridge-Tour, nicht genügend Interessenten.
Un nu?

Macht nix, fahren wir eben auf eigene Faust. Auf dem Landweg von Egelsbach nach Kapstadt. Die Testfahrt, sobald das Auto fertig ist, nach Marokko über Gibraltar steht schon lange fest.
6 Wochen im Februar/März 2011. Ab Mai wollen wir dann endgültig starten.

01. Dezember 2010
das Haus ist leer und übergeben. Wie haben wir das nur geschafft??!!!

Die Unruhe kommt zurück, wann geht's endlich los?

Januar 2011
Afrika Reiseberichte werden verschlungen, das Internet läuft heiß. Aktuelle Reisewarnungen und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes stellen die Streckenplanung in Frage. Botschaftsadressen werden besorgt, Ausrüstung wird zusammengestellt ...

Februar 2011
Das Warten wird unerträglich ...
BIMOBIL hat nochmals "verlängert". Unser OF-EN wird erst Mitte Februar fertig sein. Es ist wie verhext - seit zwei Wochen stehen wir in den Startlöchern.

23. Februar 2011
Vorgestern der erlösende Anruf. Das Auto kann geholt werden. Prima, am Samstag sind wir auf dem Weg nach Marokko :-))) Fahrkarte nach Oberpframmern gekauft und ausgedruckt ...

Heute kommen die Papiere; auf zur Zulassungstelle. Denkste. Das Auto kann nicht zugelassen werden, wir benötigen eine Einzelbetriebserlaubnis nach § 13 EG-FGV. Die gibts natürlich nicht bei der hiesigen Zulassungstelle, auch nicht in Offenbach, Frankfurt oder Wiesbaden, nein in Marburg-Biedenkopf, dort muss diese von weiteren Gutachtern ausgestellt werden. Das dauert 2-3 Tage und wir brauchen sie natürlich im Original.
Fax oder fix - geht nix.

Rote Nummernschilder werden mit viel Aufwand organisiert. Morgen holen wir das Auto!!! Dann sehen wir weiter. Wir haben inzwischen nur noch 3 Wochen für unsere Testfahrt.

Wir üben schon mal Afrika.... ?

26. Februar 2011
Vorgestern haben wir unser Auto geholt. (km 88)

oberpframmern
endlich vereint

Gestern war dann doch etwas hektisch, zulassen und packen und losfahren. Von wegen Fax geht nix - wenn Frauen kooperieren geht alles! Die Leiterin der Zulassungsstelle in Dietzenbach hat sich wegen der Einzelgenehmigung mit der entsprechenden Stelle in Marburg einfach telefonisch kurzgeschlossen mit dem Ergebnis: We're on the road.

Fortsetzung click hier